Now Reading
Entwicklung eine Employer value proposition

Entwicklung eine Employer value proposition

Die Seele des Unternehmens: Die eigene Identität 

 

Im Auftrag von Message eins (08/2019–11/2019), https://message-eins.de/

Als Brand Culture Consultant steht man oft am Anfang einer Reise, deren Ziel es ist, nicht nur die äußere Erscheinung eines Unternehmens zu verändern, sondern vor allem seine innere Verfassung, seine Seele. So war es auch im Sommer 2019, als ich im Auftrag der message eins group GmbH & Co. KG die Aufgabe übernahm, für die TRACTO GmbH & Co.KG eine Employer Value Proposition (EVP) zu entwickeln – ein Unterfangen, das sich als Entdeckungsreise in die Tiefen der Unternehmenskultur entpuppte.

Die Entwicklung einer EVP ist mehr als nur ein Prozess zur Verbesserung des Marketings oder des Employer Brandings. Es ist eine tiefgehende Auseinandersetzung mit dem Wesen des Unternehmens: Was macht uns als Arbeitgeber einzigartig? Was können wir bieten, was andere nicht können? Und vor allem: Was ist es, das unsere Mitarbeiter wirklich motiviert und bindet?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden, begann ich mit der Erstellung einer internen Umfrage. Diese Online-Erhebung war der Schlüssel, um die ungeschminkten Perspektiven, Hoffnungen und Bedenken der Mitarbeiter zu verstehen. Es ist leicht, sich in den Werten und Zielen der Führungsebene zu verlieren, doch die wahre Essenz eines Unternehmens offenbart sich erst durch die Augen seiner Mitarbeiter.

Die Auswertung der Umfrageergebnisse war wie das Öffnen einer Schatztruhe. Jede Antwort war ein Baustein, der uns näher an das wahre Bild von TRACTO heranführte. Diese Phase war geprägt von Reflexion und Analyse. Es galt, die Essenz dessen herauszufiltern, was TRACTO als Arbeitgeber auszeichnet – jenseits von Hochglanzbroschüren und Marketingfloskeln.

Aufbauend auf diesen Einblicken begann der Prozess der Definition und Schärfung der Arbeitgebermarkenwerte. Dies war kein Akt bürokratischer Willkür, sondern ein Akt kreativer Destillation. Wir suchten nach Werten, die authentisch, greifbar und vor allem lebendig waren – Werte, die das tägliche Handeln und die langfristigen Ziele von TRACTO widerspiegeln.

Die daraus abgeleiteten Ziele und Visionen bildeten das Fundament für die nächsten Schritte. Es ging nun darum, diese Werte nicht nur auf Papier zu bringen, sondern sie in die DNA des Unternehmens zu integrieren. Dieser Prozess umfasste die Ausarbeitung von Mitarbeitermaßnahmen, die sicherstellen sollten, dass die neuen Leitlinien nicht nur verstanden, sondern gelebt werden.

See Also

Die Erstellung der Richtlinien und das Konzept für den Freigabeprozess waren dabei mehr als formale Schritte. Sie waren Ausdruck eines neuen Selbstverständnisses, einer neuen Art zu denken und zu arbeiten. Es war die Geburt einer Marke, die nicht von außen aufoktroyiert, sondern von innen heraus gelebt wird.

Am Ende dieses Prozesses stand nicht nur eine neue Employer Value Proposition für TRACTO. Es stand dort ein Unternehmen, das seine Identität, seine Werte und seinen Zweck neu entdeckt und definiert hatte. Ein Unternehmen, dessen Mitarbeiter nicht nur Teil einer Belegschaft, sondern Teil einer Bewegung sind. Eine Bewegung, die versteht, dass wahre Markenstärke nicht durch das diktiert wird, was wir sagen, sondern durch das, was wir tun und wie wir es tun.

In einer Welt, in der Authentizität und Sinnstiftung immer mehr zum Maßstab für Erfolg werden, war die Reise von TRACTO mehr als nur die Entwicklung einer Employer Value Proposition. Es war ein Beweis dafür, dass die wahren Schätze eines Unternehmens in den Herzen und Köpfen seiner Mitarbeiter liegen. Es war eine Erinnerung daran, dass, wenn wir die Seele eines Unternehmens berühren, wir nicht nur bessere Arbeitgeber, sondern auch bessere Menschen werden.

© 2024,  steffi werner - markenglanz - the brand psychology  - All Rights Reserved
 Impressum -  Datenschutzerklärung  

Scroll To Top
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner